Nico Stahlberg erreicht 3. Rang in Poznan

  • Nico Stahlberg gibt vollen Schub
    Nico Stahlberg gibt vollen Schub (KEYSTONE/AP/DARKO VOJINOVIC)
18.06.2017 | 13:57

RUDERN ⋅ Der Schweizer Ruderer Nico Stahlberg steht auch beim Weltcup im polnischen Poznan auf dem Podest. Der Ostschweizer erreicht mit dem Skiff den 3. Rang.

Bei Schiebewind büsste der 25-Jährige trotz der sehr guten Zeit von 6:40,25 Minuten 9,51 Sekunden auf den Neuseeländer Robert Manson ein. Knapp vor Stahlberg glitt auch Angel Fournier Rodriguez, der zweifache Olympia-Teilnehmer aus Kuba, über die Ziellinie.

Stahlberg, Anfang Mai überraschender Weltcupsieger beim Saisonauftakt in Belgrad, verteidigte seine Weltcup-Führung erfolgreich. Der nächste Einsatz auf dieser Stufe steht am zweiten Juli-Wochenende auf dem Rotsee bei Luzern an.

"Die heutige Leistung hat für mich fast noch einen höheren Stellenwert als der Sieg beim Weltcup-Auftakt", sagte Stahlberg. "In Belgrad kannte mich als Einer-Ruderer noch keiner. Unter diesen Umständen kann ein solcher Erfolg mit einer Top-Vorbereitung und dem Überraschungsmoment auch mal gelingen. Aber nun habe ich bewiesen, dass Belgrad nicht bloss ein Überraschungs-Coup war", fügte er an.

Stahlberg ging das Rennen sehr schnell an, nach 500 Metern lag er sogar in Führung. Gleichwohl teilte der Schweizer seine Kräfte richtig ein. In der Endphase gab er noch genügend Schub, um den aufkommenden Deutschen Tim Ole Naske in Schach zu halten. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben Sie bitte Tagblatt rückwärts?
 

Meistgelesen

Der Tatort wurde von der St.Galler Kantonspolizei weiträumig abgesperrt
Ostschweiz: 23.10.2017, 09:45

Täter war den Behörden bekannt - Untersuchung blieb ohne Folgen

Der Amokläufer von Flums war den Behörden bekannt.
Lausanne-Sport war für die Espen zu stark.
FC St.Gallen: 22.10.2017, 17:51

Olma-Ohrfeige: Die Espen gehen gegen Lausanne-Sport mit 0:4 unter

Rückschlag für den FC St. Gallen: Die Mannschaft von Trainer Giorgio Contini enttäuscht und muss ...
Die neue Thurgauer Apfelkönigin Marion Weibel nach ihrer Wahl.
Schauplatz Ostschweiz: 23.10.2017, 06:36

Olma-Chefin lobt den Gastkanton Thurgau

Die Olma Messen sind mit der 75. Ausgabe der Olma zufrieden.
Beim Schulhaus Landhaus in Teufen liess der Gemeinderat eine Tafel anbringen.
Appenzellerland: 23.10.2017, 09:10

Elterntaxis im Appenzellerland sorgen für Konflikte

Helikoptereltern gefährden die Selbstständigkeit ihrer Kinder.
Schaufeln statt servieren: Frischer Schnee auf der Sonnenterrasse auf dem Stanserhorn auf 1851 Metern über Meer.
Panorama: 23.10.2017, 08:42

Schnee in höheren Lagen der Schweiz

Kühles und teilweise weisses Erwachen in der Schweiz: Oberhalb von etwa 1000 Metern hat der ...
Marion Weibel aus Rickenbach ist die neue Thurgauer Apfelkönigin.
Kanton Thurgau: 23.10.2017, 06:56

«Den Sieg verdanke ich meinem Vater»

Am Samstag ist die 26-jährige Marion Weibel aus Rickenbach an der Olma zur neuen Thurgauer ...
Die beiden serbischen Staatsangehörigen würden aus der Schweiz gewiesen und müssten mit einer Einreisesperre rechnen. Gegen den Arbeitgeber laufen noch weitere Abklärungen.
Ausserrhoden: 23.10.2017, 14:35

Ohne Arbeitsbewilligung in Hundwiler Restaurant gearbeitet

Am letzten Freitag sind bei einer Kontrolle in Hundwil AR zwei serbische Staatsangehörige ...
SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor hat 62 Vorstösse eingereicht, kein Bundespolitiker war aktiver.
Schweiz: 23.10.2017, 09:12

Neuling hält Parlament auf Trab

Die Hälfte der Legislatur ist um und die Zahl der parlamentarischen Eingaben ist hochgerechnet ...
Obwohl viele Besucherinnen und Besucher an der Olma waren, verzeichnete die Stadtpolizei weniger Interventionen.
Ostschweiz: 22.10.2017, 11:36

Olma-Bilanz: Polizist mit Bisswunde und Stagnation der Besucherzahlen

Am Sonntag geht die Jubiläums-Olma zu Ende. Die Stadtpolizei St.Gallen hat in diesem Jahr ihre ...
Der Abtransport des zwei bis drei Tonnen schweren Felsblocks zur näheren Untersuchung.
Panorama: 23.10.2017, 11:26

Menhir-ähnlicher Stein bei Bern entdeckt

Bei Grabungen in den Überresten eines bronzezeitlichen Dorfs sind Archäologen im Berner Vorort ...
Zur klassischen Ansicht wechseln