Duell Küng gegen Dennis zum Zweiten

  • Stefan Küng tritt heute als einer der Favoriten auf den Sieg im Zeitfahren der Tour de Suisse an
    Stefan Küng tritt heute als einer der Favoriten auf den Sieg im Zeitfahren der Tour de Suisse an (KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
18.06.2017 | 08:46

TOUR DE SUISSE ⋅ Zum Abschluss der 81. Tour de Suisse haben die Fahrer heute Sonntag in Schaffhausen 28,6 Kilometer in Form eines Einzelzeitfahrens zu bewältigen. Stefan Küng gehört zu den Favoriten.

Der Parcours präsentiert sich zu Beginn leicht wellig. 4,7 km vor dem Ziel gibt es einen kleinen Anstieg. Allzu schwierig ist das Profil der Prüfung nicht. Zu erwarten sind "zwei Rennen": eines um den Etappensieg und eines um den Gesamtsieg.

Im Kampf um den Tagessieg möchte auch Stefan Küng mitmischen. Der Thurgauer Zeitfahr-Spezialist hat die Strecke mehrmals abgefahren und strahlt Zuversicht aus. Er hat die vergangenen Tage gut überstanden und schonte sich auch, so gut es ging. "Ich bin sicher bereit für die Prüfung", sagte Küng.

"Mein härtester Gegner kommt aus den eigenen Reihen", so Küng zu seinen Chancen auf den Sieg. Damit sprach er Rohan Dennis an. Der Australier hatte den Prolog dominiert und dort Küng um acht Sekunden auf Platz 2 verwiesen.

Was für einen Zweikampf zwischen dem Duo des Teams BMC spricht: Zahlreiche Spezialisten für Prüfungen gegen die Uhr sind im Verlauf der Woche aus der Tour de Suisse ausgestiegen: der Niederländer Tom Dumoulin, der Österreicher Matthias Brändle oder auch der Spanier Jonathan Castroviejo.

Sowohl Dennis wie auch Küng gewannen noch nie ein Zeitfahren bei den Profis in dieser Länge. Je länger die Distanz wird, umso grösser werden die Vorteile auf dem Papier für "Puncher" Küng. Der Schweizer hat zudem den Vorteil, dass er deutlich nach Dennis startet und damit die Zeit des Australiers bereits kennt, wenn er unterwegs ist.

Im Kampf um den Gesamtsieg steigt der Leader Simon Spilak mit einer Reserve von 52 und mehr Sekunden auf seine Konkurrenten in das Rennen. Kommt er nur annähernd auf Touren, dann wird der Slowene die Tour de Suisse ein zweites Mal nach 2015 für sich entscheiden. (sda)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Türen hat ein Adventskalender??
 

Meistgelesen

Tausende machen sich auf den Weg ans Open Air - viele von ihnen zum ersten Mal.
Schauplatz Ostschweiz: 29.06.2017, 06:49

Drogen, Sex und Sackgeld

Ihre 15-jährige Tochter geht zum ersten Mal ins Sittertobel?
Neuzugang Nassim Ben Khalifa wirkt schon bestens integriert beim FC St.Gallen. (Archivbild)
FC St.Gallen: 28.06.2017, 22:40

Die Jungen drücken aufs Gaspedal

St.Gallen bezwingt in Sirnach Austria Lustenau aus der zweithöchsten Liga Österreichs problemlos ...
Der Rettungsdienst sowie ein Notarzt seien rasch vor Ort gewesen und hätten den 15-Jährigen reanimiert. Anschliessend ist er ins Spital geflogen worden.
Unfälle & Verbrechen: 28.06.2017, 18:22

15-Jähriger ertrinkt beinahe im Seerhein

Ein 15-jähriger ist am Mittwoch nach einem Badeunfall in Tägerwilen mit der Rega ins Spital ...
Schöne Aussicht über den Bodensee: Das Indie-Festival Sur le Lac in Eggersriet feiert als erfolgreicher Nischenplayer diesen August bereits sein Zehnjähriges.
Ostschweiz: 29.06.2017, 06:06

Wolken am Festivalhorizont

Heute startet das 41. Open Air St. Gallen. Dem Event im Sittertobel folgen zahlreiche weitere ...
Der Absender «Kantonspolizei» sei eine Fälschung, warnt die Polizei.
Unfälle & Verbrechen: 28.06.2017, 15:54

St.Galler Polizei warnt vor gefälschten E-Mails

Die St.Galler Kantonspolizei warnt vor gefälschten E-Mails, die im Umlauf sind.
FCSG-Captain Tranquilla Barnetta muss mit seinem Team nach Baden.
Fussball Super League: 28.06.2017, 19:45

FC St.Gallen im Cup gegen Erstligisten

Titelverteidiger Basel beginnt die erste Hauptrunde im Cup beim Erstligisten Wettswil-Bonstetten.
Am neuen Standort in deutschen Herne, der 2019 mit Werkstatt, Waschanlage und Büros in Betrieb gehen soll, werden die Stadler-Züge, die im Ruhrgebiet verkehren werden, gewartet und instand gehalten.
Wirtschaft: 29.06.2017, 07:35

Stadler Rail baut Standort in Herne

Am neuen Standort, der 2019 mit Werkstatt, Waschanlage und Büros in Betrieb gehen soll, werden ...
Manche sind zum Anbeissen: Kirschen aus der Region.
Rorschach: 28.06.2017, 21:18

Nicht überall ist gut Kirschen essen

Das wechselnde Wetter setzt den Obstbäumen je nach Standort mehr oder weniger zu: Während die ...
Manch einer kommt von weit her und ist noch nicht mit den Gepflogenheiten vom Sittertobel vertraut.
Ostschweiz: 28.06.2017, 10:56

Liebe Nicht-Ostschweizer, das muss man über das OASG wissen!

Wer in der Ostschweiz aufgewachsen ist, hat das Open Air St.Gallen schon mit der Muttermilch ...
Das neue Verkaufsgeschäft der Confiserie Sprüngli in der St. Galler Altstadt.
St.Gallen Aufschlag: 29.06.2017, 06:37

Confiserie Sprüngli mit Ostschweizer Premiere

Heute eröffnet die Confiserie Sprüngli an der Multergasse 21 in der Altstadt ihr erstes ...
Zur klassischen Ansicht wechseln