Der FC Wil buhlt um Cristiano Ronaldo

  • Für welchen Verein jubelt Cristiano Ronaldo künftig?
    Für welchen Verein jubelt Cristiano Ronaldo künftig? (Daniel Ochoa de Olza (AP))
19.06.2017 | 19:29

TRANSFER ⋅ Fussball-Superstar Cristiano Ronaldo ist am Montag zum Probetraining ins Wiler Berghölzli eingeladen worden. Der FC Wil hat ihm auch eine kostenlose Steuerberatung angeboten.

Laura Widmer/Simon Dudle
Der 32-jährige Portugiese Cristiano Ronaldo ist in Madrid nicht mehr glücklich. Eine Anklage wegen Steuerhinterziehung erzürnt den Stürmer. Angeblich will er Real schon im Sommer verlassen. Seit seine Absicht bekannt ist, buhlen Vereine aus ganz Europa um die Gunst von Ronaldo.

Auch der FC Wil spricht ein Wörtchen mit, wenn es um die Zukunft des Stürmers geht. Auf Facebook gibt der Club offiziell bekannt, dass er an einer Verpflichtung Ronaldos interessiert ist. Er bietet zwei warme Mahlzeiten am Tag sowie eine "kostenlose Steuerberatung". Vom Verein wurde er zu einem Probetraining im Berghölzli eingeladen. Mitbringen müsse er nur eigene Fussballschuhe, "die restliche Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt".

Mit seinem Angebot ist der FC Wil bei weitem nicht allein. Mittlerweile häufen sich die Angebote im Internet. Kein Geld, dafür Kölsch in Massen verspricht beispielsweise Fortuna Köln. Der deutsche Drittligist bietet Ronaldo lebenslanges Freibier. Ob das Ronaldo lockt? Der Portugiese gilt als sehr diszipliniert. Der deutsche Club Rot-Weiss Ahlen seinerseits liess seine Fans auf Facebook wissen, warum er kein Interesse an "CR7" zeigt. "Bis heute haben wir hier in Nordrhein-Westfalen noch keine One-Man-Show, sondern einzig und allein eine Mannschaft" hiess es. Dies als Anspielung auf den Ruf als Diva und Einzelspieler, den sich Ronaldo im Laufe seiner Karriere erarbeitet hat. Der Eintrag wurde wieder gelöscht.

Und beim Trainingsauftakt des FC Wil am Montagabend im Berghölzli? Der grösste anwesende Star war Johan Vonlanthen, jüngster EM-Torschütze aller Zeiten. Er hat seinen Vertrag in Wil erst unlängst verlängert. "Ronaldo hat im Probetraining leider nicht überzeugt", scherzte Wils Medienchef Dani Wyler.
 
Kommentare
Kommentar zu: Der FC Wil buhlt um Cristiano Ronaldo
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 19.06.2017 21:51 | von Bernhard Elsener

Ist heute der 19. Juni oder der 1. April?

antworten
Kommentar zu: Der FC Wil buhlt um Cristiano Ronaldo
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 19.06.2017 22:15 | von Bernd Lehnherr

vielleicht finden sich ja wieder ein paar vermoegende Tuerken;;;;;,die das noetige Geld aufbringen.ha ha ha

antworten
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Buchstaben hat das Wort Schweiz??
 

Meistgelesen

"Nein, ich könnte mir niemals vorstellen, bei diesem Konstrukt Sportchef des FC St.Gallen zu werden", sagt Fredy Bickel, Sportchef Rapid Wien.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 12:02

«Der Sportchef muss der CEO sein»

Fredy Bickel ist einer der profiliertesten Sportchefs der Schweiz. Dass im FC St.
Beim Kaffeehaus des zweithöchsten Stadtsanktgallers fand die Kontrolle statt.
St.Gallen: 24.06.2017, 18:49

Eistee, Wasser und zwei Polizisten

Wer in der Stadt wirtet, ist auch mit Vorschriften konfrontiert, die kurios erscheinen.
Am Freitagabend feierte die Oper «Loreley» von Alfredo Catalani an den St. Galler Festspielen ihre Schweizer Erstaufführung.
Ostschweizer Kultur: 24.06.2017, 14:12

Tabledance vor der St.Galler Kathedrale

Mit Alfredo Catalanis «Loreley» ging am Freitag bei den St.
Fussball der anderen Art - ein Schnappschuss vom Calcio Storico.
Sport: 24.06.2017, 14:41

Im Vorhof der Hölle

Wie jedes Jahr duellieren sich heute am Johannistag auf der Piazza Santa Croce in Florenz zwei ...
Das Bewässern von Gemüse ist bei dieser Hitze wichtig.
Schauplatz Ostschweiz: 24.06.2017, 13:33

Jetzt wird das Wasser knapp

Die Wasservorräte der Gemeinden schrumpfen. Vor allem für Gemüsebauern ist das ein Problem.
Sollte beim FC St.Gallen der starke Mann sein: Präsident Stefan Hernandez.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 07:30

Haben Sie die Situation im Griff, Herr Präsident?

Christian Stübi hat den Bettel hingeworfen. Doch wie ist es dazu gekommen?
Am Freitagabend ist ein pensionierter Fahrlehrer an seinem ersten Tag als Taxifahrer mit seinem Fahrzeug auf der Martkplatztreppe verunfallt.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 19:40

Ex-Fahrlehrer verursacht spektakulären Taxi-Unfall

Am Freitagnachmittag ist ein pensionierter Ex-Fahrlehrer auf der Rorschacher Marktplatztreppe ...
Will für die Grünen in den St.Galler Stadtrat: Ingrid Jacober.
St.Gallen: 24.06.2017, 10:12

Ingrid Jacober will in die Stadtregierung

Die Grünen der Stadt St.Gallen beteiligen sich an der Ersatzwahl vom Herbst für den Stadtrat.
Die Autofahrer freut’s: In Rorschach sind seit vergangenem Mai 744 Bussenzettel weniger verteilt worden als im Jahr zuvor.
Rorschach: 24.06.2017, 08:00

Wilder Westen in Rorschach?

Raser, Rowdys, Falschparkierer hätten derzeit ein leichtes Spiel, mutmasst ein Leser.
Junge Musikanten sind begehrte Mitglieder bei den Blasmusikvereinen.
Ostschweiz: 24.06.2017, 07:55

Misstöne bei den Musikanten

Blasmusikvereine tun sich schwer, neue Mitglieder zu gewinnen.
Zur klassischen Ansicht wechseln