Der FC Wil buhlt um Cristiano Ronaldo

  • Für welchen Verein jubelt Cristiano Ronaldo künftig?
    Für welchen Verein jubelt Cristiano Ronaldo künftig? (Daniel Ochoa de Olza (AP))
19.06.2017 | 19:29

TRANSFER ⋅ Fussball-Superstar Cristiano Ronaldo ist am Montag zum Probetraining ins Wiler Berghölzli eingeladen worden. Der FC Wil hat ihm auch eine kostenlose Steuerberatung angeboten.

Laura Widmer/Simon Dudle
Der 32-jährige Portugiese Cristiano Ronaldo ist in Madrid nicht mehr glücklich. Eine Anklage wegen Steuerhinterziehung erzürnt den Stürmer. Angeblich will er Real schon im Sommer verlassen. Seit seine Absicht bekannt ist, buhlen Vereine aus ganz Europa um die Gunst von Ronaldo.

Auch der FC Wil spricht ein Wörtchen mit, wenn es um die Zukunft des Stürmers geht. Auf Facebook gibt der Club offiziell bekannt, dass er an einer Verpflichtung Ronaldos interessiert ist. Er bietet zwei warme Mahlzeiten am Tag sowie eine "kostenlose Steuerberatung". Vom Verein wurde er zu einem Probetraining im Berghölzli eingeladen. Mitbringen müsse er nur eigene Fussballschuhe, "die restliche Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt".

Mit seinem Angebot ist der FC Wil bei weitem nicht allein. Mittlerweile häufen sich die Angebote im Internet. Kein Geld, dafür Kölsch in Massen verspricht beispielsweise Fortuna Köln. Der deutsche Drittligist bietet Ronaldo lebenslanges Freibier. Ob das Ronaldo lockt? Der Portugiese gilt als sehr diszipliniert. Der deutsche Club Rot-Weiss Ahlen seinerseits liess seine Fans auf Facebook wissen, warum er kein Interesse an "CR7" zeigt. "Bis heute haben wir hier in Nordrhein-Westfalen noch keine One-Man-Show, sondern einzig und allein eine Mannschaft" hiess es. Dies als Anspielung auf den Ruf als Diva und Einzelspieler, den sich Ronaldo im Laufe seiner Karriere erarbeitet hat. Der Eintrag wurde wieder gelöscht.

Und beim Trainingsauftakt des FC Wil am Montagabend im Berghölzli? Der grösste anwesende Star war Johan Vonlanthen, jüngster EM-Torschütze aller Zeiten. Er hat seinen Vertrag in Wil erst unlängst verlängert. "Ronaldo hat im Probetraining leider nicht überzeugt", scherzte Wils Medienchef Dani Wyler.
 
Kommentare
Kommentar zu: Der FC Wil buhlt um Cristiano Ronaldo
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 19.06.2017 21:51 | von Bernhard Elsener

Ist heute der 19. Juni oder der 1. April?

antworten
Kommentar zu: Der FC Wil buhlt um Cristiano Ronaldo
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 19.06.2017 22:15 | von Bernd Lehnherr

vielleicht finden sich ja wieder ein paar vermoegende Tuerken;;;;;,die das noetige Geld aufbringen.ha ha ha

antworten
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welcher der folgenden Begriffe ist keine Farbe: Gelb, Blau, Tisch?
 

Meistgelesen

Der Tatort wurde von der St.Galler Kantonspolizei weiträumig abgesperrt
Ostschweiz: 23.10.2017, 09:45

Täter war den Behörden bekannt - Untersuchung blieb ohne Folgen

Der Amokläufer von Flums war den Behörden bekannt.
Lausanne-Sport war für die Espen zu stark.
FC St.Gallen: 22.10.2017, 17:51

Olma-Ohrfeige: Die Espen gehen gegen Lausanne-Sport mit 0:4 unter

Rückschlag für den FC St. Gallen: Die Mannschaft von Trainer Giorgio Contini enttäuscht und muss ...
Die neue Thurgauer Apfelkönigin Marion Weibel nach ihrer Wahl.
Schauplatz Ostschweiz: 23.10.2017, 06:36

Olma-Chefin lobt den Gastkanton Thurgau

Die Olma Messen sind mit der 75. Ausgabe der Olma zufrieden.
Beim Schulhaus Landhaus in Teufen liess der Gemeinderat eine Tafel anbringen.
Appenzellerland: 23.10.2017, 09:10

Elterntaxis im Appenzellerland sorgen für Konflikte

Helikoptereltern gefährden die Selbstständigkeit ihrer Kinder.
Schaufeln statt servieren: Frischer Schnee auf der Sonnenterrasse auf dem Stanserhorn auf 1851 Metern über Meer.
Panorama: 23.10.2017, 08:42

Schnee in höheren Lagen der Schweiz

Kühles und teilweise weisses Erwachen in der Schweiz: Oberhalb von etwa 1000 Metern hat der ...
Marion Weibel aus Rickenbach ist die neue Thurgauer Apfelkönigin.
Kanton Thurgau: 23.10.2017, 06:56

«Den Sieg verdanke ich meinem Vater»

Am Samstag ist die 26-jährige Marion Weibel aus Rickenbach an der Olma zur neuen Thurgauer ...
Obwohl viele Besucherinnen und Besucher an der Olma waren, verzeichnete die Stadtpolizei weniger Interventionen.
Ostschweiz: 22.10.2017, 11:36

Olma-Bilanz: Polizist mit Bisswunde und Stagnation der Besucherzahlen

Am Sonntag geht die Jubiläums-Olma zu Ende. Die Stadtpolizei St.Gallen hat in diesem Jahr ihre ...
SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor hat 62 Vorstösse eingereicht, kein Bundespolitiker war aktiver.
Schweiz: 23.10.2017, 09:12

Neuling hält Parlament auf Trab

Die Hälfte der Legislatur ist um und die Zahl der parlamentarischen Eingaben ist hochgerechnet ...
Die beiden serbischen Staatsangehörigen würden aus der Schweiz gewiesen und müssten mit einer Einreisesperre rechnen. Gegen den Arbeitgeber laufen noch weitere Abklärungen.
Ausserrhoden: 23.10.2017, 14:35

Ohne Arbeitsbewilligung in Hundwiler Restaurant gearbeitet

Am letzten Freitag sind bei einer Kontrolle in Hundwil AR zwei serbische Staatsangehörige ...
Unfälle & Verbrechen: 22.10.2017, 14:41

Hat jemand einen Geisterfahrer gesehen?

Am Sonntagmorgen ist eine Autofahrerin auf der Autobahn A1, St.Gallen-Gossau, mit der ...
Zur klassischen Ansicht wechseln