FCSG-Verwaltungsrat Hüppi geht per sofort

  • Vergangenheit: Michael Hüppi trägt keine Verantwortung mehr beim FC St.Gallen.
    Vergangenheit: Michael Hüppi trägt keine Verantwortung mehr beim FC St.Gallen. (Michel Canonica)
05.09.2017 | 10:58

EKLAT ⋅ Der nächste Knall beim FC St.Gallen ist Tatsache: Michael Hüppi, Verwaltungsrat der FC St.Gallen AG und der FC St.Gallen Event AG, tritt per sofort zurück. Ein Auslöser: Der am Montag verkündete Abgang von Pascal Kesseli als CEO der FCSG Event AG.

Michael Hüppi tritt per sofort aus dem Verwaltungsrat der FC St.Gallen AG und der FC St. Gallen Event AG zurück. Aufgrund der aktuellen Entscheide in der Führung des FC St.Gallen sehe er sich veranlasst, per sofort als Verwaltungsrat beider Gesellschaften zurückzutreten, teilte der St.Galler Rechtsanwalt am Dienstag in einer persönlichen Erklärung mit.
 
Michael Hüppi gibt auch seine Tätigkeiten für die "Nacht des Ostschweizer Fussballs", den Verein "Sozioprofessionelle Fanarbeit", im politischen Bereich des FC St.Gallen sowie für den "Round Table" mit Polizei, Staatsanwaltschaft, Fans und FC St.Gallen per sofort ab.

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Kritik an Entscheiden

"Ich kann weder hinter dem Entscheid der Auflösung des Arbeitsverhältnisses mit Pascal Kesseli, dem CEO der FC St.Gallen Event AG, noch hinter der Art und Weise der Umsetzung des durch den Verwaltungsrat im Juli beschlossenen Organigramms stehen",  teilt Michael Hüppi mit.

Am Montag hatte der FC St.Gallen den Abgang von Pascal Kesseli bekannt gemacht. Zudem war die Position des Sportchefs, dessen Kompetenzen kürzlich beschnitten worden waren, wieder aufgewertet worden.


"Ich habe ein grünweisses Herz"

Michael Hüppi war dem FC St.Gallen seit langen Jahren verbunden. Über zehn Jahre lang hatte er die Donatorenvereinigung Business-Club präsidiert. 2008, nach dem Abstieg in die Challenge League, wurde Hüppi Präsident der FC St.Gallen AG. "Ich habe eben ein grünweisses Herz", begründete Hüppi damals sein Engagement. Seine Zeit als Präsident startete sportlich erfolgreich, führte der neue Cheftrainer Uli Forte die Espen im Frühling 2009 doch umgehend zurück in die oberste Liga. Schon kurz darauf begannen aber die finanziellen Probleme, welche beinahe den Bankrott des Vereins zur Folge gehabt hätten. Als Dölf Früh 2010 als einer der grossen Geldgeber das Ruder beim FC St.Gallen übernahm, rückte Hüppi wieder ins zweite Verwaltungsrats-Glied zurück. (dwi./dwa)
 
 
Kommentare
Kommentar zu: FCSG-Verwaltungsrat Hüppi geht per sofort
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 05.09.2017 15:49 | von Peter Sturzenegger

Nun ist der Weg frei für den Clan Blasucci, Vanin, Otero und Hernandez. Das scheint mir für das Wohl des Vereins sehr gefährlich zu werden. Aber bisher hat ja Herr Hernandez über alle Handlungen Stillschweigen vereinbart! Auch das Interview war nichtssagend. Offene Clubkommunikation sieht definitiv anders aus!

antworten
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was wird am 31.12 jeden Jahres gefeiert??
 

Meistgelesen

Bundesratskandidat Ignazio Cassis, FDP-TI, Mitte, lacht, waehrend er von Celine Amaudruz, SVP-GE, begruesst wird, waehrend der Ersatzwahl in den Bundesrat durch die Vereinigte Bundesversammlung, am Mittwoch, 20. September 2017 im Nationalratssaal in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Schweiz: 20.09.2017, 07:41

Bundesratswahl jetzt live: Ignazio Cassis ist gewählt

Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 56-jährigen ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 08:59

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler ist ab Beginn des kommenden Jahres nicht mehr CEO des Thurgauer ...
Das Obergericht kam zum Schluss, dass die Äusserungen gegen SVP-Mann Hermann Lei zwar «nicht gerade Nettigkeiten» waren. Aber da diese in einem aktuellen Zusammenhang geäussert worden seien, seien die Kommentare somit Teil einer öffentlichen, politischen Debatte gewesen.
Kanton Thurgau: 19.09.2017, 20:56

Lei darf als "Dummkopf" bezeichnet werden

«Dreckslügner», «Dummkopf» und «Krimineller»: Ein 60-jähriger IV-Rentner beschimpfte den ...
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Können die St.Galler neben Leader Basel bestehen?
Statistik: 19.09.2017, 19:53

Basel wirkt verwundbar

Für die St.Galler gab es zuletzt bei den Besuchen vom Serienmeister FC Basel nicht viel zu Lachen.
Bundespräsidentin Doris Leuthard bei ihrer Rede vor der UNO-Vollversammlung am Dienstag in New York.
Schweiz: 19.09.2017, 17:30

Leuthard kritisiert Trump vor UNO

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag in ihrer Rede vor der UNO-Generalversammlung in ...
Freiwillige und Rettungskräfte suchen nach Kindern in einer eingestürzten Schule in Mexiko-Stadt.
Panorama: 19.09.2017, 20:55

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Die offizielle Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in Mexiko ist auf 224 gestiegen.
Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Unfälle & Verbrechen: 19.09.2017, 14:39

Letztes Mittel: Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Anziehungspunkt für viele Ostschweizer: Das Einkaufszentrum Lago in Konstanz.
Ostschweiz: 19.09.2017, 16:15

Einkaufstouristen im Visier von Ostschweizer Politikern

Anfang September ist im Thurgauer Grossen Rat ein Standesbegehren eingereicht worden, das den ...
Daniele Ganser.
Kanton St.Gallen: 17.09.2017, 05:17

CVP Sargans gibt Ganser eine Plattform

Der umstrittene Historiker Daniele Ganser spricht auf Einladung der CVP Sargans über den ...
Zur klassischen Ansicht wechseln