SC Kreuzlingen ist im Halbfinal

  • Milan Petrovic vom SC Kreuzlingen (weisse Mütze) kämpft gegen Xavier Barros von der Genève Natation.
    Milan Petrovic vom SC Kreuzlingen (weisse Mütze) kämpft gegen Xavier Barros von der Genève Natation. (Bild: Mario Gaccioli)
19.06.2017 | 05:17

WASSERBALL ⋅ Gleich zweimal haben die Kreuzlinger Wasserballer am Wochenende einen Sieg eingefahren und sich damit den zweiten Tabellenplatz gesichert.

Matthias Frese

Matthias Frese

sport@thurgauerzeitung.ch

Die Tabellenplatzierung auf dem zweiten Rang stand für den SC Kreuzlingen (SCK) vor diesem Wochenende beinahe fest. Nur eine unrealistische Chance bestand, dass Horgen noch vorbeiziehen könnte. Dank eines deutlich schwächeren SV Basel am Freitag hatte es der SCK aber selbst in der Hand, die direkte Halbfinalqualifikation frühzeitig klarzumachen.

Wie zu erwarten war, hatte der Tabellenletzte Basel keine Chance, sich gegen die favorisierten Ostschweizer durchzusetzen. Mit viel Bewegung sowie einigen Kontern setzten die Gastgeber im NLA-Spiel den Gegner unter Druck. Vier Strafen musste Basel bereits im ersten Viertel hinnehmen und auch in der Abwehrarbeit um Ersatzgoalie Yannic Dudler spielten die Kreuzlinger gut auf. So stand es nach den ersten acht Minuten 7:2 für Kreuzlingen. Durch das hohe Tempo der Thurgauer verlor Basel früh an Kraft, weshalb die anderen Viertel in ähnlicher Manier verliefen. Somit gewann der SCK ungefährdet mit 32:9. Gleichzeitig verlor Horgen durch ein 4:18 deutlich gegen Lugano, wodurch der direkte Halbfinaleinzug der Kreuzlinger endgültig beschlossene Sache war.

Bequemer Sieg gegen Genève Natation

Der darauffolgende Match gegen Genève Natation war nur noch eine Formalie. Mit den Gedanken schon in den Playoffs, spielten die Kreuzlinger merklich unbekümmerter.

Die Romands eröffneten den Score und hielten die Partie in den ersten Minuten offen. Erst nach dem 3:3 konnte sich Kreuzlingen auf 8:4 absetzen.

Im zweiten Viertel konnte Genève Natation das Spiel jedoch wieder offener gestalten. Plötzlich stand es zur Halbzeitpause nur noch 10:8 für den Lokalmatador. Im Anschluss folgte aber wieder ein starkes Viertel, was zu einem 16:9-Vorsprung führte. Die letzten acht Minuten gestalteten sich ausgeglichener. Mit einem 3:3 kam es zum Endresultat von 19:12. Trotz der unbeständigen Spielweise bleibt anzumerken, dass sich Kreuzlingen in Überzahl als äusserst effektiv erwies. Aus 13 solcher Situationen wurden 11 Tore erzielt.

Die Kreuzlinger Wasserballer haben das geschafft, was seit zwei Saisons nicht mehr gelang: Den direkten Halbfinaleinzug. Die Best-of-Five-Serie im Halbfinal findet erst in knapp drei Wochen statt. Nun besteht genügend Regenerationszeit, damit sich Henzi und Kapitän Herzog auskurieren können. Besonders Henzis Absenz war bisher ein Problem, da die Unerfahrenheit der Ersatztorhüter nicht selten von den Konkurrenten ausgenutzt wurde.

Gleichwohl ist die Vorrunde noch nicht beendet. Nächsten Samstag kommt der SC Horgen ins Hörnli zur letzten Begegnung vor den Playoffs. Der Rekordmeister muss durch den Viertelfinal, wird aber wahrscheinlich der Gegner des SC Kreuzlingen im Halbfinal sein. Redder kann deshalb diese belanglose Partie nutzen, um sich auf den Rivalen im wichtigen Halbfinal einzustellen und die Siegeschancen seines Teams damit zu erhöhen.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welcher der folgenden Begriffe ist kein Tier: Maus, Haus, Laus?
 

Meistgelesen

Rolf Thalmann, Svenja Huber und Silvia Thalmann eröffnen im Oktober die Bauernhof-Kindertagesstätte Chälbliland.
Amriswil: 23.08.2017, 19:10

Bauer, innovativ, sucht ... Kinder

Auf dem Thalmann-Hof waren schon häufig Kinder der Bauernhof-Spielgruppe zu Gast.
Die Brauerei Schützengarten war an den World Beer Awards gleich doppelt erfolgreich.
St.Gallen: 23.08.2017, 12:41

Das beste Amberbier der Welt kommt aus St.Gallen

Das "Chlöschti" ist das beste Amberbier der Welt. Die Jury der World Beer Awards in ...
Neben der Boeing 737-700 wirkt der Embraer-170-Jet der People’s Viennaline geradezu klein.
Rorschach: 23.08.2017, 05:17

Noch nie landete ein solch grosses Flugzeug in Altenrhein

Erstmals landete eine Boeing 737-700 auf dem Airport in Altenrhein.
Sonja Lüthi erhält die Unterstützung der SP. Die SP will verhindern, dass Boris Tschirky (Mitte) im ersten Wahlgang gewählt wird.
St.Gallen: 23.08.2017, 21:21

Gespaltene SP empfiehlt Sonja Lüthi für St.Galler Stadtrat

Die Mitglieder der SP Stadt St.Gallen haben nach langer Diskussion einen klaren Entschluss ...
Sexuelle Gewalt gegen Frauen - das St.Galler Kantonsgericht hat ein Urteil gefällt.
Kanton St.Gallen: 23.08.2017, 13:36

Vier Jahre Gefängnis wegen Vergewaltigungen

Das Kantonsgericht St.Gallen ist überzeugt, dass ein 28-jähriger Kosovare zwei seiner ...
Regierungsrat Walter Schönholzer vor den Medien.
Kanton Thurgau: 23.08.2017, 15:18

Fall Hefenhofen: Grosser Rat entscheidet über Strafanzeige gegen Regierungsrat Schönholzer

Amtsmissbrauch und Beihilfe zu Tierquälerei. Das werfen Tierschützer dem Thurgauer Regierungsrat ...
Unverhofft kommt öfter, als man denkt. Der vermeintlich unerfüllbare Kinderwunsch wird doch ab und zu Realität.
Panorama: 23.08.2017, 05:17

Plötzlich doch schwanger

Ein Paar, das verzweifelt versucht, ein Kind zu bekommen, gibt auf. Prompt wird sie doch schwanger.
Die Seite Kemmentaler Anzeiger aus den Kreuzlinger Nachrichten: Die Stadt Kreuzlingen publiziert ihre amtlichen Nachrichten nur mehr in der «Kreuzlinger Zeitung».
Kreuzlingen: 23.08.2017, 17:12

Nach Blocher-Übernahme: Stadt publiziert nicht mehr in «Kreuzlinger Nachrichten»

Die «Kreuzlinger Nachrichten» sind ab 2018 nicht mehr offizielles Publikationsorgan der Stadt ...
Nach einer Kollision mit einem Sportwagen hat sich die Ambulanz um die eigene Achse gedreht und ist danach umgekippt. Der 80-jährige Patient im Krankenwagen kam dabei ums Leben.
Panorama: 23.08.2017, 15:43

Patient stirbt bei Unfall mit Ambulanz

Bei einem Zusammenstoss zwischen einer Ambulanz und einem Sportwagen ist im niedersächsischen ...
Nachdem der Einbruch entdeckt wurde, sichert ein Beamter der Spurensicherung der Kantonspolizei St. Gallen die Spuren.
Toggenburg: 23.08.2017, 17:26

Secondo darf trotz Diebstählen im Toggenburg bleiben

Wegen vierer Diebstähle oder Diebstahlversuche im Herbst 2016 muss ein 46-Jähriger sieben Monate ...
Zur klassischen Ansicht wechseln