Das Thurgauer Obergericht bestätigte das Urteil des Bezirksgerichts Weinfelden vom Juli 2016 teilweise und verschärfte die Strafe um ein halbes Jahr. Jetzt stützt auch das Bundesgereicht das Urteil.
Zur klassischen Ansicht wechseln