Misstrauensvotum gegen Cityparking-Chef Jud

  • Zwischen der Cityparking AG und der Stadt St.Gallen steht es derzeit nicht zum besten.
    Zwischen der Cityparking AG und der Stadt St.Gallen steht es derzeit nicht zum besten. (Urs Bucher)
08.05.2017 | 20:50

ST.GALLEN ⋅ Der St.Galler Stadtrat setzt im Streit mit der Cityparking AG ein deutliches Zeichen. Er hat Verwaltungsratspräsident Elmar Jud seine Stimme für die Wiederwahl verweigert.

David Gadze
An der Generalversammlung der Cityparking AG vom Montagabend hat der Verwaltungsrat einen Denkzettel verpasst bekommen: Bei der Wiederwahl von Verwaltungsratspräsident Elmar Jud hat sich die Stadt St. Gallen, die 40,4 Prozent der Aktien der Cityparking AG hält, ihrer Stimme enthalten. Damit hat sie nach der öffentlichen Kritik von Stadtpräsident Thomas Scheitlin im "Fall Martin Boesch" ein deutliches Zeichen gesetzt.

Elmar Jud. (Hanspeter Schiess)
Michael Urech, Leiter des städtischen Finanzamtes und Abgesandter des Stadtrats an der Generalversammlung, bestätigt denn auch den Zusammenhang zwischen dem "Fall Boesch" und der Stimmenthaltung. "Wir hätten uns in dieser Angelegenheit eine bessere Kommunikation gewünscht. Der Stadtrat ist mit dem Vorgehen unzufrieden."

Die Stimmenthaltung der Stadt ist jedoch mehr als nur der Ausdruck einer kurzfristigen Verstimmung. Sie bringt das derzeit schwierige Verhältnis zwischen der Cityparking AG und der Stadt, der grössten Aktionärin, zum Ausdruck. Man kann die Stimmenthaltung auch durchaus als Misstrauensvotum der Stadt gegen Elmar Jud deuten. Urech betont zwar, die Stadt habe sich im Wissen um die Wiederwahl Juds der Stimme enthalten. Er spricht aber auch von "gewissen Spannungen", auch im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben für eine Tiefgarage am Schibenertor und dem derzeit laufenden juristischen Verfahren aufgrund der verweigerten Baubewilligung.

"Im Moment haben wir das Heu nicht auf der gleichen Bühne", sagt Michael Urech. Man habe aber die Hoffnung, dass sich das Verhältnis nach der Wahl von Stadtrat Peter Jans in den Cityparking-VR vom 2. Mai nun bessere.
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was wird am 31.12 jeden Jahres gefeiert??
 

Meistgelesen

Beim Kaffeehaus des zweithöchsten Stadtsanktgallers fand die Kontrolle statt.
St.Gallen: 24.06.2017, 18:49

Eistee, Wasser und zwei Polizisten

Wer in der Stadt wirtet, ist auch mit Vorschriften konfrontiert, die kurios erscheinen.
Am Freitagabend feierte die Oper «Loreley» von Alfredo Catalani an den St. Galler Festspielen ihre Schweizer Erstaufführung.
Ostschweizer Kultur: 24.06.2017, 14:12

Tabledance vor der St.Galler Kathedrale

Mit Alfredo Catalanis «Loreley» ging am Freitag bei den St.
"Nein, ich könnte mir niemals vorstellen, bei diesem Konstrukt Sportchef des FC St.Gallen zu werden", sagt Fredy Bickel, Sportchef Rapid Wien.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 12:02

«Der Sportchef muss der CEO sein»

Fredy Bickel ist einer der profiliertesten Sportchefs der Schweiz. Dass im FC St.
Fussball der anderen Art - ein Schnappschuss vom Calcio Storico.
Sport: 24.06.2017, 14:41

Im Vorhof der Hölle

Wie jedes Jahr duellieren sich heute am Johannistag auf der Piazza Santa Croce in Florenz zwei ...
Das Bewässern von Gemüse ist bei dieser Hitze wichtig.
Schauplatz Ostschweiz: 24.06.2017, 13:33

Jetzt wird das Wasser knapp

Die Wasservorräte der Gemeinden schrumpfen. Vor allem für Gemüsebauern ist das ein Problem.
Am Freitagabend ist ein pensionierter Fahrlehrer an seinem ersten Tag als Taxifahrer mit seinem Fahrzeug auf der Martkplatztreppe verunfallt.
Unfälle & Verbrechen: 23.06.2017, 19:40

Ex-Fahrlehrer verursacht spektakulären Taxi-Unfall

Am Freitagnachmittag ist ein pensionierter Ex-Fahrlehrer auf der Rorschacher Marktplatztreppe ...
Sollte beim FC St.Gallen der starke Mann sein: Präsident Stefan Hernandez.
FC St.Gallen: 24.06.2017, 07:30

Haben Sie die Situation im Griff, Herr Präsident?

Christian Stübi hat den Bettel hingeworfen. Doch wie ist es dazu gekommen?
Die Autofahrer freut’s: In Rorschach sind seit vergangenem Mai 744 Bussenzettel weniger verteilt worden als im Jahr zuvor.
Rorschach: 24.06.2017, 08:00

Wilder Westen in Rorschach?

Raser, Rowdys, Falschparkierer hätten derzeit ein leichtes Spiel, mutmasst ein Leser.
Will für die Grünen in den St.Galler Stadtrat: Ingrid Jacober.
St.Gallen: 24.06.2017, 10:12

Ingrid Jacober will in die Stadtregierung

Die Grünen der Stadt St.Gallen beteiligen sich an der Ersatzwahl vom Herbst für den Stadtrat.
Junge Musikanten sind begehrte Mitglieder bei den Blasmusikvereinen.
Ostschweiz: 24.06.2017, 07:55

Misstöne bei den Musikanten

Blasmusikvereine tun sich schwer, neue Mitglieder zu gewinnen.
Zur klassischen Ansicht wechseln