Der tiefe Fall der Ayurveda-Klinik

  • Vor 25 Jahren geriet die in der Überbauung «Kreuz» domizilierte Ayurveda-Klinik in die Schlagzeilen.
    Vor 25 Jahren geriet die in der Überbauung «Kreuz» domizilierte Ayurveda-Klinik in die Schlagzeilen. (Bild: Peter Eggenberger)
19.06.2017 | 08:48

WALZENHAUSEN ⋅ In der Überbauung «Kreuz» wurde im Frühsommer 1992 die erste Ayurveda-Klinik ausserhalb Indiens eröffnet. Die dem altindischen Heilwissen verpflichtete Institution machte landesweit Schlagzeilen.

Peter Eggenberger

Peter Eggenberger

 

1985 wurden im Walzenhauser Ortszentrum die beiden benachbarten Häuser «Kreuz» (Metzgerei mit grossem Restaurant) und «alte Kantonalbank» abgebrochen. Nach einer längeren Phase des Stillstands entstand gleichenorts im Auftrag der Ausserrhoder Kantonalbank die Überbauung «Kreuz», in deren östlicher Hälfte vor 25 Jahren die Ayurveda-Klinik Einzug hielt.

Regelmässig berichteten die Medien über den steilen Aufstieg der neuzeitlichen Einrichtung. So auch bald nach der Betriebsaufnahme: «Das Angebot der Ayurveda-Klinik in Walzenhausen erfreut sich einer starken Nachfrage. Im ersten halben Jahr seit der Eröffnung nahmen 500 Patienten die Dienste der Klinik in Anspruch. Die Zahl der Beschäftigten konnte auf 20 erhöht werden.»

87 Betreibungen schon nach kurzer Zeit

Dem Höhenflug folgte schon bald ein tiefer Fall: Bereits 1993 sah sich die Klinik mit einer Reihe offener Forderungen seitens von Lieferanten konfrontiert. «Düstere Wolken über der Schwei­- zer Ayurveda-Klinik», kommentierte die Presse im Frühling 1994 die unerfreulichen Ereignisse rund um den Walzenhauser Gesundheitsbetrieb. Bei gesamthaft 87 Betreibungen blieben der Klinik schliesslich nur noch der Konkurs und die Schliessung. 1996 wurde der kaufmännische Klinik-Leiter vom Ausserrhoder Obergericht wegen fahrlässigen Konkurses verurteilt. Heute dient der wuchtige, über eine Tiefgarage verfügende Gebäudekomplex «Kreuz» unter anderem der Praxis von Dr. med. Luzius Knöpfli. Der östliche Hausteil befindet sich im Eigentum der «Rheinburg»-Klinik, die hier ambulante Therapien und Weiterbildungskurse durchführt.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welches der Begriffe ist ein Vorname: Laus, Klaus, Haus?
 

Meistgelesen

Marion Weibel trägt neu die Krone der Thurgauer Apfelkönigin.
Kanton Thurgau: 21.10.2017, 16:10

Marion Weibel ist neue Thurgauer Apfelkönigin

Marion Weibel ist zur 20. Thurgauer Apfelkönigin gewählt worden.
Ein ungesicherter Lichtschacht lässt sich mit einem Schraubenzieher einfach öffnen, wie Urs Bücheler von der Kantonspolizei St. Gallen demonstriert.
Schauplatz Ostschweiz: 21.10.2017, 13:37

Einbrecher hassen seine Tipps

Die Kantonspolizei St.Gallen beschäftigt Profis, die wissen, wie man Einbrechern das Leben ...
Charles Frey im Jahr 2013. Damals erschien sein letztes Buch "Die sieben Pforten des Geistes".
St.Gallen: 20.10.2017, 20:53

Akron ist tot - der St.Galler Okkultist stirbt 69-jährig

Der St.Galler Schriftsteller, Verleger und Okkultist Charles Frey, alias Akron, ist gestorben.
Nur wenige Frauen erstatten nach sexueller Gewalt Anzeige bei der Polizei.
St.Gallen: 20.10.2017, 20:35

Sexismus an der Olma - viele melden Übergriffe nicht

In den Olma-Hallen tummeln sich viele Leute. Deshalb kommt es immer wieder zu sexueller Gewalt.
«Zum Leidwesen meiner Eltern»: Philipp Eugster war schon immer vom Bösen fasziniert.
Appenzellerland: 21.10.2017, 07:54

Der Horrortyp aus Herisau

Philipp Eugster liebt Horrorfilme und wollte schon immer in einem mitspielen.
Die Ostschweizer Skigebiete wollen die Wintersportler mit ihren Angeboten überzeugen – und nicht mit Dumpingpreisen locken.
Ostschweiz: 21.10.2017, 07:31

Die Ostschweiz bleibt teuer

Saas Fee hat die Rabattschlacht am Berg lanciert – mit einem Saisonpass zum Tiefstpreis.
Die "Moschee des Lichts" nimmt Formen an. Der Rohbau steht, aktuell werden die Fenster montiert und im Innern die Böden verlegt.
Stadt Frauenfeld: 20.10.2017, 18:06

Frauenfelder Moschee - Ostschweizer Muslime wehren sich gegen Vorwürfe

Im nächsten Sommer will die Islamische Gemeinschaft in ihre neue Moschee in Frauenfeld umziehen.
Kinderbetreuung und Hausarbeit ist häufig immer noch Frauensache.
Schweiz: 21.10.2017, 10:06

Alte Rollenbilder – hüben wie drüben

Die Frau kümmert sich um Haus und Kinder, der Mann sichert das finanzielle Überleben: tradierte ...
Polizisten stehen am Rosenheimer Platz in München.
Panorama: 21.10.2017, 12:41

Messer-Attacke in München: Polizei verhaftet Verdächtigen

Nach den Messerattacken in München ist ein Verdächtiger festgenommen worden.
Christian Kuchler bereitet die Ochsenschwanz- und Wurzelschaumsuppe in der Küche der 
«Taverne zum Schäfli» zu.
Weinfelden: 21.10.2017, 11:29

Kühles Wetter, heisse Töpfe

Herbstzeit ist Suppenzeit. Vier Köche verraten ihre Lieblingsrezepte und was bei einer guten ...
Zur klassischen Ansicht wechseln