"Hauptsache, die Mauern stehen noch"

  • Hurrikan Irma hat in Naples riesige Schäden hinterlassen.
    Hurrikan Irma hat in Naples riesige Schäden hinterlassen. (Keystone)
13.09.2017 | 15:48

OSTSCHWEIZER IM BANN DES STURMS ⋅ Im letzten Augenblick haben sich Marion Berg und ihr Mann René vor dem Hurrikan Irma in Sicherheit gebracht. Ihr Hab und Gut mussten die Ostschweizer in Florida zurücklassen. Der Sturm habe gezeigt, dass auf die Prognosen nicht immer Verlass sei.

Tim Naef
Marion Berg, die wichtigste Frage zuerst: Wie geht es Ihnen und Ihrer Familie?
Körperlich geht es uns gut. Doch mental war es schwierig. Besonders der Sonntag hat an den Nerven gezerrt. Wir haben den ganzen Tag die Live-Übertragungen der lokalen Sender geschaut. Das Zentrum des Sturms ist direkt über unser Haus gefegt. Am Montag kam dann die Erleichterung. 

Die Erleichterung?
Wir haben ein SMS von unseren Nachbarn erhalten, die in Florida geblieben sind. Die Schäden an unserem Haus würden sich in Grenzen halten. Und der Katze gehe es gut. 

Es gab also nur leichte Schäden?
In der Tat. Die Regenrinnen wurden zerstört, zudem hat es eine kleine Hütte hinter dem Haus weggeblasen. Rundherum hat der Sturm sämtliche Bäume entwurzelt. 

Das hört sich aber nicht nach leichten Schäden an.
Sagen wir es so: Hauptsache, die Mauern stehen noch und die Dächer sind heil geblieben. Wir haben viel Schlimmeres erwartet. Das Wichtigste ist, dass kein Wasser eingedrungen ist. 

Marion Berg und ihre Familie mussten wegen eines Hurrikans von Florida nach Washington D.C. fliehen. (zvg)
Und wie schildern die Nachbarn die Situation vor Ort?
Als ein komplettes Chaos. Der Strom ist ausgefallen. Das bedeutet: Kein Kühlschrank und keine Klimaanlage. Und das bei 35 Grad. Zudem wurden viele Wasserleitungen zerstört.

Zurzeit sind Sie noch in der Hauptstadt Washington. Wann kehren Sie zurück?
Geplant war Dienstag. Die Behörden haben aber sämtliche Flüge gestrichen. Nun haben wir einen Flug am Samstag nach Fort Lauderdale gebucht. Dort mieten wir ein Auto und fahren den Rest bis nach Naples. 

Wie geht es nun weiter?
Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich mit den Aufräumarbeiten beginnen können. Danach werden wir die Schutzmassnahmen für künftige Stürme verstärken.

Hat Sie die Krise etwas gelehrt?
Wir würden nicht mehr ausschliesslich den Prognosen des nationalen Hurrikan Centers vertrauen. Diese haben bis zum Schluss vorausgesagt, dass der Sturm an uns vorbeiziehen würde. Irma hat aber auch die guten Seiten der Menschen hervorgebracht. Wir haben ungezählte Hilfsangebote erhalten. Jeder hat jedem geholfen. 




 

Bilderserien zum Artikel (1)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Welches der Begriffe ist ein Vorname: Laus, Klaus, Haus?
 

Meistgelesen

Das Obergericht kam zum Schluss, dass die Äusserungen gegen SVP-Mann Hermann Lei zwar «nicht gerade Nettigkeiten» waren. Aber da diese in einem aktuellen Zusammenhang geäussert worden seien, seien die Kommentare somit Teil einer öffentlichen, politischen Debatte gewesen.
Kanton Thurgau: 19.09.2017, 20:56

Lei darf als "Dummkopf" bezeichnet werden

«Dreckslügner», «Dummkopf» und «Krimineller»: Ein 60-jähriger IV-Rentner beschimpfte den ...
Wen kürt die Vereinigte Bundesversammlung heute Morgen zum neusten Mitglied der Landesregierung?
Schweiz: 20.09.2017, 07:41

Jetzt live: Wer wird Nachfolger von Didier Burkhalter?

Heute morgen wählt das Parlament eine Nachfolge für den zurückgetretenen Bundesrat Didier ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 08:59

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler ist ab Beginn des kommenden Jahres nicht mehr CEO des Thurgauer ...
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Können die St.Galler neben Leader Basel bestehen?
Statistik: 19.09.2017, 19:53

Basel wirkt verwundbar

Für die St.Galler gab es zuletzt bei den Besuchen vom Serienmeister FC Basel nicht viel zu Lachen.
Bundespräsidentin Doris Leuthard bei ihrer Rede vor der UNO-Vollversammlung am Dienstag in New York.
Schweiz: 19.09.2017, 17:30

Leuthard kritisiert Trump vor UNO

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag in ihrer Rede vor der UNO-Generalversammlung in ...
Freiwillige und Rettungskräfte suchen nach Kindern in einer eingestürzten Schule in Mexiko-Stadt.
Panorama: 19.09.2017, 20:55

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Die offizielle Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in Mexiko ist auf 224 gestiegen.
Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Unfälle & Verbrechen: 19.09.2017, 14:39

Letztes Mittel: Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Anziehungspunkt für viele Ostschweizer: Das Einkaufszentrum Lago in Konstanz.
Ostschweiz: 19.09.2017, 16:15

Einkaufstouristen im Visier von Ostschweizer Politikern

Anfang September ist im Thurgauer Grossen Rat ein Standesbegehren eingereicht worden, das den ...
Daniele Ganser.
Kanton St.Gallen: 17.09.2017, 05:17

CVP Sargans gibt Ganser eine Plattform

Der umstrittene Historiker Daniele Ganser spricht auf Einladung der CVP Sargans über den ...
Zur klassischen Ansicht wechseln