Gesuchter Motorradfahrer kann erneut fliehen

  • Nach einem riskanten Fahrmanöver konnte der gesuchte Töfffahrer der Polizei entwischen.
    Nach einem riskanten Fahrmanöver konnte der gesuchte Töfffahrer der Polizei entwischen. (Quelle: Kantonspolizei Aargau)
17.06.2017 | 19:18

FAHRERFLUCHT ⋅ Ein gesuchter unbekannter Motorradfahrer mit gestohlenen Kontrollschildern ist der Polizei bei einer Kontrollaktion in Murgenthal AG am Freitagabend erneut durch die Lappen gegangen. Er missachtete die Haltezeichen und konnte unerkannt entfliehen.

Die Polizei wollte den gesuchten Fahrer aufhalten, weil er einen anderen Motorradfahrer über die Sicherheitslinie überholt hatte. Trotz sofortiger Fahndung sei der Töfffahrer verschwunden geblieben, teilte die Kantonspolizei Aargau am Samstag mit.

Abklärungen hätten ergeben, dass das Kontrollschild vor zwei Jahren entwendet wurde. Seither sei dieses in Zusammenhang mit "teils groben Verkehrsdelikten" immer wieder aufgefallen, hiess es.

Bei der vierstündigen Kontrolle auf der bei Töfffahrern beliebten und kurvenreichen Strecke zwischen St. Urban und Vordemwald verzeigte die Polizei acht Motorradfahrer und zwei Automobilisten. Die meisten hätten die Bergstrecke grundlos mehrmals befahren und dabei mit hohen Drehzahlen grossen Lärm verursacht. (sda)

Kommentare
Kommentar zu: Gesuchter Motorradfahrer kann erneut fliehen
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 18.06.2017 11:58 | von Martin Halasz

'Die beiden hätten die Bergstrecke grundlos befahren..' Dass das 'grundlose' Befahren einer öffentlichen Strasse verboten ist, ist doch ein Witz! Die hatten genauso einen Grund wie jede/r andere, der in der Freizeit irgendwo rumfährt; der Grund heisst 'Leben'. Was man darunter versteht, ist jedem selber überlassen.

antworten
Kommentar zu: Gesuchter Motorradfahrer kann erneut fliehen
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 18.06.2017 13:35 | von christine weiss

Danke - das ist mir auch sofort aufgefallen. Seit wann muss man einen Grund angeben, der der Polizei gefällt, wenn man mehrmals die selbe Strasse befährt? Und gibt's dann so etwas Ähnliches wie Fleissbildchen, wenn man nach Meinung der Hermandad die kontrollierte Strasse zurecht befahren hat? Ist die Hin- und Wegfahrt zu einer Beiz - z.B. zweimal am selben Tag - z.B. eine genehmigte Strassennutzung oder unnütz? Schliesslich gäbe es sicher woanders auch noch Beizen. Jedenfalls eine merkwürdige Begründung.

antworten
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist jedes Jahr am 24.12.: Weihnachten oder Ostern??
 

Meistgelesen

Der Tatort wurde von der St.Galler Kantonspolizei weiträumig abgesperrt
Ostschweiz: 23.10.2017, 09:45

Täter war den Behörden bekannt - Untersuchung blieb ohne Folgen

Der Amokläufer von Flums war den Behörden bekannt.
Lausanne-Sport war für die Espen zu stark.
FC St.Gallen: 22.10.2017, 17:51

Olma-Ohrfeige: Die Espen gehen gegen Lausanne-Sport mit 0:4 unter

Rückschlag für den FC St. Gallen: Die Mannschaft von Trainer Giorgio Contini enttäuscht und muss ...
Die neue Thurgauer Apfelkönigin Marion Weibel nach ihrer Wahl.
Schauplatz Ostschweiz: 23.10.2017, 06:36

Olma-Chefin lobt den Gastkanton Thurgau

Die Olma Messen sind mit der 75. Ausgabe der Olma zufrieden.
Beim Schulhaus Landhaus in Teufen liess der Gemeinderat eine Tafel anbringen.
Appenzellerland: 23.10.2017, 09:10

Elterntaxis im Appenzellerland sorgen für Konflikte

Helikoptereltern gefährden die Selbstständigkeit ihrer Kinder.
Schaufeln statt servieren: Frischer Schnee auf der Sonnenterrasse auf dem Stanserhorn auf 1851 Metern über Meer.
Panorama: 23.10.2017, 08:42

Schnee in höheren Lagen der Schweiz

Kühles und teilweise weisses Erwachen in der Schweiz: Oberhalb von etwa 1000 Metern hat der ...
Marion Weibel aus Rickenbach ist die neue Thurgauer Apfelkönigin.
Kanton Thurgau: 23.10.2017, 06:56

«Den Sieg verdanke ich meinem Vater»

Am Samstag ist die 26-jährige Marion Weibel aus Rickenbach an der Olma zur neuen Thurgauer ...
Obwohl viele Besucherinnen und Besucher an der Olma waren, verzeichnete die Stadtpolizei weniger Interventionen.
Ostschweiz: 22.10.2017, 11:36

Olma-Bilanz: Polizist mit Bisswunde und Stagnation der Besucherzahlen

Am Sonntag geht die Jubiläums-Olma zu Ende. Die Stadtpolizei St.Gallen hat in diesem Jahr ihre ...
SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor hat 62 Vorstösse eingereicht, kein Bundespolitiker war aktiver.
Schweiz: 23.10.2017, 09:12

Neuling hält Parlament auf Trab

Die Hälfte der Legislatur ist um und die Zahl der parlamentarischen Eingaben ist hochgerechnet ...
Die beiden serbischen Staatsangehörigen würden aus der Schweiz gewiesen und müssten mit einer Einreisesperre rechnen. Gegen den Arbeitgeber laufen noch weitere Abklärungen.
Ausserrhoden: 23.10.2017, 14:35

Ohne Arbeitsbewilligung in Hundwiler Restaurant gearbeitet

Am letzten Freitag sind bei einer Kontrolle in Hundwil AR zwei serbische Staatsangehörige ...
Unfälle & Verbrechen: 22.10.2017, 14:41

Hat jemand einen Geisterfahrer gesehen?

Am Sonntagmorgen ist eine Autofahrerin auf der Autobahn A1, St.Gallen-Gossau, mit der ...
Zur klassischen Ansicht wechseln