SCHÄNIS

Unfall wegen Ohnmacht

Am Donnerstag ist ein 20-jähriger Mann mit seinem Auto in dasjenige einer 46-jährigen Frau geprallt. Gemäss eigenen Angaben wurde es ihm vor dem Unfall schwarz vor Augen.
16.06.2017 | 11:51
Der 20-jährige Mann war mit seinem Auto, von Bilten in Richtung Kaltbrunn, hinter dem Auto einer 46-jährigen Frau her gefahren. Die Frau beabsichtigte, bei der Verzweigung Oberbirgstrasse abzubiegen und bremste deshalb ab. Gemäss eigenen Angaben des 20-Jährigen verlor er etwa auf Höhe des Schulhauses das Bewusstsein, weshalb sein Auto ungebremst mit der Front gegen das Heck des vorderen Autos prallte. Die Frau bog weiter auf die Oberbirgstrasse ab, damit der Fahrstreifen wieder frei war. Das Auto des Mannes fuhr in der Folge weiter geradeaus und kollidierte mit zwei parkierten Autos, wo es schliesslich zum Stillstand kam. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbstständig zum Arzt. Der Mann musste eine Blut- und Urinprobe sowie seinen Führerausweis abgeben. Der Sachschaden der beiden Unfallautos beträgt rund 20‘000 Franken. An den parkierten Autos wird der Sachschaden auf 9‘500 Franken geschätzt.  (kapo/tn)
Leserkommentare
Weitere Artikel