ZÜBERWANGEN

Heftige Auffahrkollision auf der A1

Am Freitagnachmittag sind auf der Autobahn zwischen Wil und Oberbüren mehrere Autos in einen Unfall verwickelt worden. Durch die Unfallaufnahme und die Fahrzeugbergungen kam es während einer Stunde zu einem Rückstau. Vier Autos wurden abgeschleppt.
17.06.2017 | 11:48
Ein 20-Jähriger, ein 35-Jähriger, ein 71-Jähriger und ein 50-Jähriger fuhren in dieser Reihenfolge mit ihren Autos auf der Überholspur von Wil Richtung Oberbüren. Verkehrsbedingt hielt der vorderste Lenker sein Auto an. Ebenfalls die beiden folgenden Autofahrer. Der vierte Lenker stellte das Bremsmanöver der vorausfahrenden Autos zu spät fest. Er prallte heftig in das vordere Auto, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt.

In der Folge kam es zu weiteren Kollisionen mit der Leitplanke und den bereits stehenden Autos. Herumfliegende Trümmerteile haben ein auf der Normalspur fahrendes Auto getroffen und beschädigt. Die Unfallursache wird auf Ablenkung des 50-jährigen Fahrers zurückgeführt. Zwei Autofahrer suchen selbständig einen Arzt auf. Zwei Fahrer und ein 59-jähriger Mitfahrer blieben unverletzt. Der Schaden beträgt 39000 Franken. (kapo/chk)
 
Leserkommentare
Weitere Artikel