SEVELEN

Gedriftet und in Leitpfosten geprallt

Am Donnerstag, kurz nach 21:30 Uhr, ist eine unbekannte Person in Sevelen mit ihrem Auto gedriftet. Neben Drift- und Schleuderspuren hinterliess sie einen beschädigten Leitpfosten. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht einen blauen BMW.
16.06.2017 | 11:49
Eine unbekannte Person fuhr auf der Badstrasse in Sevelen in Richtung Verzweigung Badstrasse und Churerstrasse. Vor der Verzweigung begann sie mit dem vermutlich heckgetriebenen Auto zu driften. Die Driftspuren verlaufen von der Badstrasse auf die Churerstrasse in Richtung Sevelen. Auf der Churerstrasse geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn. Dadurch entstanden unkontrollierte Schleuderspuren. Danach schleuderte es gemäss Medienmitteilung der Kantonspolizei St.Gallen wieder zurück auf den Fahrstreifen von Buchs nach Sevelen und kollidierte vermutlich mit der linken Fahrzeugseite mit einen Leitpfosten. Das Auto kam schliesslich in einer Wiese zum Stillstand.

Im Anschluss entfernte sich die Person vom Unfallort. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Beim gesuchten Auto könnte es sich um einen blauen BMW handeln. Personen, welche Angaben zum Unfall oder zum Auto machen können, werden gebeten, sich unter 058-229-78-00, zu melden. (kapo/arc)
Leserkommentare
Weitere Artikel