Musik macht Männer attraktiver

  • Emotionale Musik lässt Männer auf Frauen attraktiver wirken. (Archivbild)
    Emotionale Musik lässt Männer auf Frauen attraktiver wirken. (Archivbild) (KEYSTONE/GAETAN BALLY)
13.09.2017 | 12:01

PSYCHOLOGIE ⋅ Musik macht Männer für Frauen attraktiver. Das zeigen österreichische Psychologen mit einer Studie. Männer hingegen scheinen sich durch Musik nicht so beeinflussen zu lassen.

Wie Musik als Teil der menschlichen Kultur entstanden ist, ist nach wie vor rätselhaft. Charles Darwin vertrat die These, dass sich Musik durch sexuelle Selektion entwickelt habe. Deuten doch die fürs Musizieren notwendigen motorischen und kognitiven Fähigkeiten auf gute Gene hin, so wie Vögel in der Paarungszeit mit ihrem Gesang auf ihre genetische Ausstattung hinweisen wollen.

Weil es nur wenige Befunde gibt, die Darwins These unterstützen, wollten die österreichischen Forscher mit neuen Experimenten die Rolle von Musik bei der Partnerwahl untersuchen. Dabei sei "die Attraktivität des Gesichts eines der wichtigsten körperlichen Merkmale, welche die Partnerwahl beeinflussen können", erklärte Helmut Leder von der Fakultät für Psychologie der Universität Wien.

Musik beeinflusst Wahrnehmung

Und diese Wahrnehmung kann offensichtlich durch Musik beeinflusst werden, berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "PLoS One". Manuela Marin von der Universität Innsbruck führte gemeinsam mit Leder und Kollegen ein Experiment mit 96 heterosexuellen Personen (Durchschnittsalter rund 23 Jahre) durch, deren musikalische Ausbildung und Vorlieben sich ähnelten.

Den Probandinnen und Probanden wurden Musikausschnitte (klassische Klaviermusik aus dem 19. Jahrhundert) mit unterschiedlichem emotionalen Gehalt vorgespielt. Anschliessend bekamen sie Bilder von Gesichtern des anderen Geschlechts mit neutralem Gesichtsausdruck zur Bewertung vorgelegt. Abgefragt wurde die Attraktivität der abgebildeten Person sowie die Bereitschaft, die Person zu "daten". Zur Kontrolle wurden den Testpersonen auch Gesichter ohne Musik präsentiert.

Effekt nur bei Frauen

Es zeigte sich, dass Frauen nach dem Hören von Musik Männer als attraktiver einstuften als ohne Musik und ihre Bereitschaft zu einer Verabredung stieg. Vor allem hoch erregende und somit komplexe Musik habe zum grössten Effekt geführt. Bei Männern konnte dieser Effekt nicht nachgewiesen werden, so die Studienautoren. Die Zyklusphase der Frauen spielte dabei keine Rolle.

Die Wissenschaftler würde es nun interessieren, ob musikalische Fähigkeiten und Kreativität Schwächen in Bezug auf körperliche Erscheinung und Fitness zum Teil kompensieren können. Für sie stellt sich auch die Frage, wie man Darwins Theorie mit anderen biologischen und sozialen Theorien zur Entstehung von Musik in Einklang bringen kann.

"Musik kann den sozialen Zusammenhalt fördern, und sie spielt auch eine Rolle in der Mutter-Kind Beziehung. Bis wir diese Zusammenhänge verstehen, ist es noch ein weiter Weg", so Marin. (sda/apa)

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Buchstaben hat das Wort Schweiz??
 

Meistgelesen

Bundesratskandidat Ignazio Cassis, FDP-TI, Mitte, lacht, waehrend er von Celine Amaudruz, SVP-GE, begruesst wird, waehrend der Ersatzwahl in den Bundesrat durch die Vereinigte Bundesversammlung, am Mittwoch, 20. September 2017 im Nationalratssaal in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Schweiz: 20.09.2017, 07:41

Bundesratswahl jetzt live: Ignazio Cassis ist gewählt

Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 56-jährigen ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 08:59

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler ist ab Beginn des kommenden Jahres nicht mehr CEO des Thurgauer ...
Das Obergericht kam zum Schluss, dass die Äusserungen gegen SVP-Mann Hermann Lei zwar «nicht gerade Nettigkeiten» waren. Aber da diese in einem aktuellen Zusammenhang geäussert worden seien, seien die Kommentare somit Teil einer öffentlichen, politischen Debatte gewesen.
Kanton Thurgau: 19.09.2017, 20:56

Lei darf als "Dummkopf" bezeichnet werden

«Dreckslügner», «Dummkopf» und «Krimineller»: Ein 60-jähriger IV-Rentner beschimpfte den ...
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Können die St.Galler neben Leader Basel bestehen?
Statistik: 19.09.2017, 19:53

Basel wirkt verwundbar

Für die St.Galler gab es zuletzt bei den Besuchen vom Serienmeister FC Basel nicht viel zu Lachen.
Bundespräsidentin Doris Leuthard bei ihrer Rede vor der UNO-Vollversammlung am Dienstag in New York.
Schweiz: 19.09.2017, 17:30

Leuthard kritisiert Trump vor UNO

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag in ihrer Rede vor der UNO-Generalversammlung in ...
Freiwillige und Rettungskräfte suchen nach Kindern in einer eingestürzten Schule in Mexiko-Stadt.
Panorama: 19.09.2017, 20:55

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Die offizielle Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in Mexiko ist auf 224 gestiegen.
Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Unfälle & Verbrechen: 19.09.2017, 14:39

Letztes Mittel: Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Anziehungspunkt für viele Ostschweizer: Das Einkaufszentrum Lago in Konstanz.
Ostschweiz: 19.09.2017, 16:15

Einkaufstouristen im Visier von Ostschweizer Politikern

Anfang September ist im Thurgauer Grossen Rat ein Standesbegehren eingereicht worden, das den ...
Daniele Ganser.
Kanton St.Gallen: 17.09.2017, 05:17

CVP Sargans gibt Ganser eine Plattform

Der umstrittene Historiker Daniele Ganser spricht auf Einladung der CVP Sargans über den ...
Zur klassischen Ansicht wechseln