DC-3 nach Weltumrundung in Sitten gelandet

  • Die Breitling DC-3 beendete ihre Weltumrundung in der Begleitung der italienischen Fliegerstaffel "Frecce Tricolori".
    Die Breitling DC-3 beendete ihre Weltumrundung in der Begleitung der italienischen Fliegerstaffel "Frecce Tricolori". (KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)
13.09.2017 | 13:30

WELTUMRUNDUNG ⋅ Nach einer Weltumrundung ist ein 77 Jahre altes Flugzeug des Typs DC-3 am Mittwoch in Sitten gelandet. Die letzte Etappe führte von Genf ins Wallis und wurde von der Fliegerstaffel "Frecce Tricolori" begleitet.

Die DC-3 des US-amerikanischen Herstellers Douglas Aircraft Company legte während ihrer Weltumrundung über 45'000 Kilometer zurück. Nach dem Start in Genf im März führte die Flugroute über den Nahen Osten, Indien, Singapur, China und Japan.

Für die anschliessende Überquerung des Pazifiks mussten zusätzliche Treibstoffreserven im Flugzeug-Innern angebracht werden, damit die DC-3 die notwendige Reichweite für den Flug nach Alaska erreichte. Danach ging es die Westküste hinunter und über New York, Island und London nach Europa zurück.

Das Flugzeug trug während der Tour durch 28 Länder den Schriftzug des Uhrenherstellers Breitling auf dem Rumpf, der die Weltumrundung möglich gemacht hatte. Nach Angaben von Breitling flog noch nie eine derart alte Maschine rund um die Welt.

Über 16'000 DC-3 gebaut

Die DC-3 gilt mit über 16'000 Stück bis heute als das Flugzeug mit den höchsten Stückzahlen für sämtliche Transport- und Passagierflugzeuge. Der Erstflug erfolgte 1935. Das für die Weltumrundung eingesetzte Flugzeug wurde am 9. März 1940 in Betrieb genommen.

Auch für die Luftbrücke für die Versorgung von West-Berlin wurde ab dem Sommer 1948 neben anderen Flugzeugen die DC-3 eingesetzt. Das trug der Militärausführung der DC-3 den Übernahmen "Rosinenbomber" ein.

Flugshow am Wochenende

Die Landung erfolgte zwei Tage vor Beginn der "Breitling Sion Airshow" am Freitag. Bei der Flugshow vom 15. bis 17. September werden rund 100 Flugzeuge zu sehen sein. Unter anderem werden die "Frecce Tricolori", die "Patrouille Suisse" und das "Breitling Jet Team" erwartet.

Die Schweizer Luftwaffe ist zudem mit dem Kampfjet F/A-18, dem Helikopter Super Puma sowie dem "PC-7 Team" an der Airshow vertreten. Das PC-7 Team drückte am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite den Hinterbliebenen des am Dienstag in den Berner Alpen abgestürzten Piloten ihr Beileid aus. (sda)

Kommentare
Kommentar zu: DC-3 nach Weltumrundung in Sitten gelandet
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

geschrieben am 13.09.2017 15:25 | von Bernd Lehnherr

Ich bin zwar 120km.noerdlich von Berlin,als Auslandschweizer aufgewachsen.Dank unseren Bekannten in Berlin-Neukoelln,habe ich dort in meiner Kindheit dort den Flughafen Tempelhof besuchen duerfen und habe fast in Minutentakt die Rosinenbomber zusehen koennnen,die mit der DC.3,Berlin mit ahrugsmittel versorgte

antworten
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist jedes Jahr am 24.12.: Weihnachten oder Ostern??
 

Meistgelesen

Bundesratskandidat Ignazio Cassis, FDP-TI, Mitte, lacht, waehrend er von Celine Amaudruz, SVP-GE, begruesst wird, waehrend der Ersatzwahl in den Bundesrat durch die Vereinigte Bundesversammlung, am Mittwoch, 20. September 2017 im Nationalratssaal in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Schweiz: 20.09.2017, 07:41

Bundesratswahl jetzt live: Ignazio Cassis ist gewählt

Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 56-jährigen ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 08:59

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler ist ab Beginn des kommenden Jahres nicht mehr CEO des Thurgauer ...
Das Obergericht kam zum Schluss, dass die Äusserungen gegen SVP-Mann Hermann Lei zwar «nicht gerade Nettigkeiten» waren. Aber da diese in einem aktuellen Zusammenhang geäussert worden seien, seien die Kommentare somit Teil einer öffentlichen, politischen Debatte gewesen.
Kanton Thurgau: 19.09.2017, 20:56

Lei darf als "Dummkopf" bezeichnet werden

«Dreckslügner», «Dummkopf» und «Krimineller»: Ein 60-jähriger IV-Rentner beschimpfte den ...
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Können die St.Galler neben Leader Basel bestehen?
Statistik: 19.09.2017, 19:53

Basel wirkt verwundbar

Für die St.Galler gab es zuletzt bei den Besuchen vom Serienmeister FC Basel nicht viel zu Lachen.
Bundespräsidentin Doris Leuthard bei ihrer Rede vor der UNO-Vollversammlung am Dienstag in New York.
Schweiz: 19.09.2017, 17:30

Leuthard kritisiert Trump vor UNO

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag in ihrer Rede vor der UNO-Generalversammlung in ...
Freiwillige und Rettungskräfte suchen nach Kindern in einer eingestürzten Schule in Mexiko-Stadt.
Panorama: 19.09.2017, 20:55

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Die offizielle Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in Mexiko ist auf 224 gestiegen.
Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Unfälle & Verbrechen: 19.09.2017, 14:39

Letztes Mittel: Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Anziehungspunkt für viele Ostschweizer: Das Einkaufszentrum Lago in Konstanz.
Ostschweiz: 19.09.2017, 16:15

Einkaufstouristen im Visier von Ostschweizer Politikern

Anfang September ist im Thurgauer Grossen Rat ein Standesbegehren eingereicht worden, das den ...
Daniele Ganser.
Kanton St.Gallen: 17.09.2017, 05:17

CVP Sargans gibt Ganser eine Plattform

Der umstrittene Historiker Daniele Ganser spricht auf Einladung der CVP Sargans über den ...
Zur klassischen Ansicht wechseln