Neuer SMS-Dienst für die Bevölkerung Bondos

  • Der Bundesrat und der Berg: Guy Parmelin (links) besuchte am Mittwoch das Bergsturzgebiet im Bergell. Im Hintergrund der Piz Cengalo, wo sich am 23. August der grosse Bergsturz ereignete.
    Der Bundesrat und der Berg: Guy Parmelin (links) besuchte am Mittwoch das Bergsturzgebiet im Bergell. Im Hintergrund der Piz Cengalo, wo sich am 23. August der grosse Bergsturz ereignete. (KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
13.09.2017 | 16:21

BERGSTURZ ⋅ Bundesrat Guy Parmelin hat das Bergsturzgebiet im südbündnerischen Bergell besucht. Der Armeechef orientierte sich vor Ort über die Situation nach der Naturkatastrophe und sicherte dem Tal weitere Unterstützung des Bundes zu. Ein neuer SMS-Dienst wurde installiert.

Bundesrat Parmelin habe am Mittwoch im Bergell an einer Sitzung des Gemeindeführungsstabes teilgenommen und sich über die aktuelle Situation informiert, sagte Renato Kalbermatten, Informationschef VBS, auf Anfrage. Parmelin flog in Begleitung des Bündner Regierungsrates Christian Rathgeb über das Katastrophengebiet.

 

Der Bundesrat habe sich beeindruckt gezeigt von der Zusammenarbeit der Partnerorganisationen, sagte Kalbermatten weiter. Die Armee leistet Hilfe auf Gesuch der Bündner Behörden. Unter anderem wurden Gebirgsspezialisten eingesetzt zur Ergänzung des elektronischen Alarmierungssystems, überdies Telekommunikationsmittel sowie Rettungsmaterial.

Neuer SMS-Dienst

Die evakuierten Bewohner von Bondo, Spino und Sottoponte werden künftig jeden Tag persönlich über die Zugangsmöglichkeiten zu ihren Häusern informiert. Die Gemeinde Bregaglia nahm dazu am Mittwoch einen SMS-Dienst in Betrieb, wie der Führungsstab am Abend mitteilte. Künftig erhalten die evakuierten Bewohner jeden Morgen eine Mitteilung, wann welche Zonen der evakuieren Orte besucht werden können.

Die Soforthilfe der Glückskette und der Gemeinde Bregaglia ist derweil angelaufen. Bereits sind über vier Millionen Franken an Spenden für die Opfer der Naturkatastrophe und die Gemeinde gesammelt worden.

Die Betroffenen können nun Überbrückungshilfe beantragen. Gesuche können bei der Gemeinde eingereicht werden. Die Glückskette springt dort ein, wo Kosten zurückblieben, die von keiner Versicherung übernommen werden.

Grosse Schäden

Bei einem der grössten Bergstürze in der Schweiz seit über 130 Jahren waren am vergangenen 23. August drei Millionen Kubikmeter Fels vom Grenzberg Piz Cengalo abgebrochen. Der anschliessende Murgang wälzte sich durch das Seitental Val Bondasca bis ins Haupttal Bergell zu den Ortschaften Bondo, Spino und Sottoponte.

Häuser wurden beschädigt sowie die alte und die neue Kantonsstrasse. Acht Menschen werden seither vermisst. Die Bergwanderer starben vermutlich unter den Trümmern. Am Piz Cengalo befinden sich noch immer zwischen einer halben und einer Millionen Kubikmeter Gestein, die jederzeit abstürzen könnten. (sda)

Videos zum Artikel (1)
  • Guy Parmelin zu Besuch in Bondo

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.:
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Was ist jedes Jahr am 24.12.: Weihnachten oder Ostern??
 

Meistgelesen

Das Obergericht kam zum Schluss, dass die Äusserungen gegen SVP-Mann Hermann Lei zwar «nicht gerade Nettigkeiten» waren. Aber da diese in einem aktuellen Zusammenhang geäussert worden seien, seien die Kommentare somit Teil einer öffentlichen, politischen Debatte gewesen.
Kanton Thurgau: 19.09.2017, 20:56

Lei darf als "Dummkopf" bezeichnet werden

«Dreckslügner», «Dummkopf» und «Krimineller»: Ein 60-jähriger IV-Rentner beschimpfte den ...
Bundesratskandidat Ignazio Cassis, FDP-TI, Mitte, lacht, waehrend er von Celine Amaudruz, SVP-GE, begruesst wird, waehrend der Ersatzwahl in den Bundesrat durch die Vereinigte Bundesversammlung, am Mittwoch, 20. September 2017 im Nationalratssaal in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Schweiz: 20.09.2017, 07:41

Bundesratswahl jetzt live: Ignazio Cassis ist gewählt

Der neue Bundesrat heisst Ignazio Cassis. Die Vereinigte Bundesversammlung hat den 56-jährigen ...
Der Patron und sein Nachfolger: Peter Spuhler (links) und Thomas Ahlburg.
Wirtschaft: 20.09.2017, 08:59

Das Ende einer Ära: Stadler-CEO Peter Spuhler tritt ab

Peter Spuhler ist ab Beginn des kommenden Jahres nicht mehr CEO des Thurgauer ...
Lukas Stüble mit Mia und vier neuen Tickets.
Schauplatz Ostschweiz: 20.09.2017, 05:21

Hund zerkaut Rolling-Stones-Tickets

Eine St.Galler Familie kauft für 1400 Franken Billette für das heutige Rolling-Stones-Konzert im ...
Können die St.Galler neben Leader Basel bestehen?
Statistik: 19.09.2017, 19:53

Basel wirkt verwundbar

Für die St.Galler gab es zuletzt bei den Besuchen vom Serienmeister FC Basel nicht viel zu Lachen.
Bundespräsidentin Doris Leuthard bei ihrer Rede vor der UNO-Vollversammlung am Dienstag in New York.
Schweiz: 19.09.2017, 17:30

Leuthard kritisiert Trump vor UNO

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag in ihrer Rede vor der UNO-Generalversammlung in ...
Freiwillige und Rettungskräfte suchen nach Kindern in einer eingestürzten Schule in Mexiko-Stadt.
Panorama: 19.09.2017, 20:55

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Die offizielle Zahl der Toten nach dem schweren Erdbeben in Mexiko ist auf 224 gestiegen.
Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Unfälle & Verbrechen: 19.09.2017, 14:39

Letztes Mittel: Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

Die St.Galler Kantonspolizei sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Einbrecher.
Anziehungspunkt für viele Ostschweizer: Das Einkaufszentrum Lago in Konstanz.
Ostschweiz: 19.09.2017, 16:15

Einkaufstouristen im Visier von Ostschweizer Politikern

Anfang September ist im Thurgauer Grossen Rat ein Standesbegehren eingereicht worden, das den ...
Daniele Ganser.
Kanton St.Gallen: 17.09.2017, 05:17

CVP Sargans gibt Ganser eine Plattform

Der umstrittene Historiker Daniele Ganser spricht auf Einladung der CVP Sargans über den ...
Zur klassischen Ansicht wechseln